Fortführung des BYOD-Projektes

byod 2020In den letzten zwei Jahren hat der Träger erheblich in die technische Ausstattung der Unterrichtsräume investiert und setzt dieses Engagement noch weiter fort.

Die siebten und achten Klassen sind mit Smart Displays ausgestattet worden und in den meisten übrigen Räumen ist jeweils ein Beamer, ein Laptop, Lautsprecheranlage und Dokumentenkameras vorhanden. Parallel haben wir unsere unterrichtlichen Konzepte weiter ausgearbeitet. Wir haben Software auf ihren unterrichtlichen Nutzen hin erprobt. Neben unserem Magis-System mit Schulcloud und kollaborativ einsetzbaren Anwendungen sowie einer einheitlichen Kommunikationsplattform haben wir auch andere Onlineressourcen und Präsentationsformen erprobt, interaktive Quiz-Software ausprobiert, was ihre Kinder in den Klassen 7 und 8 sicherlich aus dem Unterricht berichten konnten. Im letzten Schuljahr kam als weiteres Element unser BYOD-Projekt hinzu:

Die Gesamtkonferenz hat am 9. Mai 2019 beschlossen, dass ab dem Schuljahr 2019/20 in der Jahrgangsstufe 9 digitale Endgeräte in Schülerhand flächendeckend eingeführt werden sollen. Diese Einführung erfolgt nach dem Prinzip des „bring your own Device“ (BYOD). Das bedeutet, dass jeder Schüler sein eigenes Gerät mitbringt. Die Schule gibt lediglich die technischen Mindestanforderungen für die Geräte vor. Dieses Konzept hat sich gerade in der aktuellen Situation der Corona-Krise sehr bewährt. Darum wird es auch in Schuljahr 2020/21 fortgeführt.

Wie wollen wir nun mit den Geräten arbeiten? Es ist nicht erforderlich, dass Sie weitere Software käuflich erwerben. Die von uns vorgesehene Software beinhaltet alle für den Unterricht notwendigen Anwendungen und muss nicht auf den Geräten installiert werden, weil sie auf den schuleigenen Serversystemen läuft. Die Nutzung ist für Sie kostenlos und kann auch von zuhause aus erfolgen. Zudem werden wir die eBooks der eingeführten Schulbücher als sogenannte PrintPlus Lizenzen verwenden.

Wie ist der weitere zeitliche Ablauf? Bis zum 26. Juni 2020 haben sie Gelegenheit, an der Sammelbestellung der mobilen Endgeräte teilzunehmen. Die Geräte werden voraussichtlich am 28. August 2020, dem zweiten Schultag nach den Sommerferien, geliefert. An diesem Tag werden die Informatiklehrer unserer Schule jeweils eine der neunten Klassen einen Tag lang betreuen, um die Einrichtung der Geräte zu begleiten, die notwendigen Zugangsdaten herauszugeben, die eBooks auf dem Gerät installieren und erste grundlegende Arbeitsweisen und Vereinbarungen mit ihren Kindern durchzusprechen. Ab dem 31. August 2020 beginnt der reguläre unterrichtliche Einsatz der Geräte. 

Herzliche Grüße

Mark Brockmeyer                                                                                         Marc Richter

Schulleiter                                                                                                  Fachobmann Informatik

 

Wichtige Informationen zum BYOD-Projekt:

Elternbrief zum BYOD-Projekt

Elterninformation zur Sammelbestellung von Schülergeräten

Produktinformationen zur Sammelbestellung

Bestellschein